Was tun mit dieser schwachsinnigen Debatte?
1 Comment

  • PET77 - 10 years ago

    Anstatt die Debatte genervt als "schwachsinnig" abzuqualifizieren, würdest Du als Dozent und Lehrer (!) besser daran tun, die wirklichen Ursachen zu analysieren, warum so viele Leute die SRT nicht verstehen. Da hat es nämlich Leute darunter, die wirklich keine Deppen sind.
    Irgendetwas ist an der ganzen Sache faul, dazu ein Beispiel. Ich bin davon ausgegangen, dass der Versuch Michelson-Morley eindeutig beweist, dass es keinen Äther gibt. Nachdem ich genauer nachgeschaut habe, musste ich feststellen, dass dieser Versuch verschiedentlich wiederholt worden ist - darunter solche Experimente, welche den klassischen Versuch von MM widerlegen, also doch auf einen Äther hindeuten. Worauf kann man sich nun verlassen ? Gibt es einen Äther, oder gibt es keinen ? Diese Frage ist hundert Jahre nach Einstein immer noch nicht "wasserdicht" experimentell geklärt.
    Das Postulat Einsteins von der Konstanz der LG setzt zwingend einen Äther voraus, denn worauf sonst sollte die postulierte Grenzgeschwindigkeit des Lichtes an jedem Ort des leeren Raumes basieren ? Je nachdem stammen die spektralen Verschiebungen des Sternen-Lichtes von einem Doppler-Effekt in einem Wellen-Träger-Medium namens Äther - oder ohne Träger-Medium von unterschiedlichen Licht-Geschwindigkeiten ohne Doppler-Effekt.
    Tatsache ist, dass Relativisten selbst einfachste Fragen nicht beantworten können, sondern mit dem Argument Widersprüche abtun, andere seien doof: Nehmen wir die Bahngeschwindigkeit der Erde mit 30 km/sec an, so hat das Licht gemäß Versuch MM in Richtung der Bahn c+30 km/sec, in Gegenrichtung c-30km/sec - von einem zum Sonnensystem ruhenden Beobachter aus gesehen. Wie kann es das geben, wenn c immer konstant ist ? In Wirklichkeit gibt es sogar noch eine dritte LG, nämlich quer zur Bahnrichtung c + - 0 km/sec. Längenkontraktion ? Die Erde verformt sich ständig während sie sich dreht ? Zeitdilatation ? Alle Uhren gehen langsamer - und das hebt c+ und c-30 km/sec auf ?
    Dass unterschiedliche LG real möglich ist, das ist in der Physik eine Binsenweisheit: Alle elektromagnetischen Wellen, egal welcher Frequenz, breiten sich in einem Medium erheblich langsamer aus, worauf u.a. die optische Brechung beruht. Womit auch der verrückte "Urknall" ausgeknallt hat, denn wenn das Licht tausende Millionen Jahre unterwegs ist, dann kommen Wechselwirkungen mit noch so dünner Materie ins Spiel. Gemäß den gesichertsten Grundlagen der Physik ist das Weltall ewig und unendlich - ob man sich das vorstellen kann oder nicht.

Leave a Comment

0/4000 chars


Submit Comment